Dr. Dirk Sachse erhielt für seine herausragenden wissenschaftlichen Leistungen auf dem Gebiet der Paläohydrologie den diesjährigen Isotopen-Preis der Dr.-Karleugen-Habfast-Stiftung. Wir gratulieren ihm auf diesem Weg noch einmal ganz herzlich!

Mit dem Isotopenpreis würdigte die Jury insbesondere seine Publikation

Molecular Paleohydrology: Interpreting the Hydrogen-Isotopic Composition of Lipid Biomarkers from Photosynthesizing Organisms.

Dirk Sachse und sein Team erforschen die Variabilität des Wasserzyklus im Holozän; also über die vergangenen 12.000 Jahre. Ziel ist es, dessen Einfluss auf globale Klimaschwankungen besser zu verstehen.

Hierzu entwickelten die Wissenschaftler eine Methode weiter, mit deren Hilfe sich aus Seesedimenten molekulare Pflanzenreste - sogenannte Biomarker - extrahieren und auf ihre Wasserstoffisotopie hin untersuchen lassen. Der Ansatz liefert genauere und zuverlässigere Daten, als es die herkömmlichen Verfahren bisher ermöglichten.


Zur Person:

Dirk Sachse ist zum zweiten Mal auf dem Podium zu sehen: Bereits im Jahr 2012 wurde ein Poster von  Bruno Vives Gamarra mit einem ASI-Posterpreis ausgezeichnet, an dem Dirk Sachse neben Ansgar Kahmen als Co-Autor mitwirkte.

Anfang September wechselte er ins Deutsche GeoForschungsZentrum GFZ im Helmholtz-Zentrum Potsdam und forscht dort in der Sektion Geomorphologie.

Zuvor wirkte Dirk Sachse seit 2007 an der Universität Potsdam; sein wissenschaftliches Interesse galt dort den Wechselwirkungen der Geo-, Bio- und Hydrosphäre und deren Einfluss auf das Klima und umgekehrt.  Gleichzeitig leitete er die Nachwuchsforschergruppe Paläohydrologie im Institut für Erd- und Umweltwissenschaften.

Zwischen 2005 und 2007 war er jeweils als Post-Doktorand am Massachusetts Institute of Technology, Cambridge, MA, USA und an der University of Washington, Seattle, WA, USA.

Studium der Geologie in Jena und Grenada/Spanien und Promotion 2005 an der Universität Jena.

Ein umfassender Artikel zur Forschung von Dirk Sachse erschien in der Publikation der Universität Potsdam Portal Wissen (2/2014) unter dem Titel

Fossile Klimazeugen - Sedimente geben Auskunft über Veränderungen.

Hier ist der externe Link zu dieser Publikation; der Artikel beginnt auf Seite 31.

Weitere Informationen zur Nachwuchsgruppe Palaeohydrologie

Zum ausgezeichneten Artikel bei Annual Reviews...

Unter auszugsweiser Verwendung eines Textes von Catherine Krieg.
Dr. Dirk Sachse
Helmholtz-Zentrum Potsdam
Deutsches GeoForschungsZentrum
Sektion 5.1: Geomorphologie
Telegrafenberg, Haus F, Raum 425
14473 Potsdam

Telefon: +49 331 288-28823
Hier klicken, um zum Seitenanfang zu scrollen.Hier klicken, um zum Seitenanfang zu scrollen.
© 2006, 2017 Arbeitsgemeinschaft Stabile Isotope e.V.
Isotopenpreis der Dr.-Karleugen-Habfast-Stiftung - Preisträger 2014: Dr. Dirk Sachse