Prof. Dr. Frank Keppler
Heisenberg Professur
Universität Heidelberg
Institut für Geowissenschaften
Im Neuenheimer Feld 236, Raum 202
D-69120 Heidelberg

Telefon: +49 (0) 6221 546009
Aus der Laudatio der Jury:

"Herr Dr. Frank Keppler erhält den Isotopenpreis 2006 der Dr.-Karleugen-Habfast-Stiftung für seine Publikation in der Zeitschrift NATURE über die Entdeckung der Methanbildung durch höhere Pflanzen, insbesondere seine isotopenanalytischen Untersuchungen zu möglichen Vorstufen des Gases.

Seine Entdeckung ist von globaler ökologischer Bedeutung, zeigt sie doch, dass auch höhere Pflanzen in beträchtlichem Umfang zur natürlichen Emission des „Treibhausgases“ Methan beitragen.

Wenngleich Details der Biosysthese der Verbindung in höheren Pflanzen noch offen sind, ist hervorzuheben, dass Herr Dr. Keppler die Bedeutung seiner Entdeckung voll erkannt und sie systematisch ausgebaut hat. Dies zeigt auch seine richtungsweisende Arbeit zur Genese bakterieller Halogenmethane auf der Basis ihrer Isotopensignatur, die neue Perspektiven zur Biochemie und Ökologie dieser Ein-Kohlenstoff-Verbindungen eröffnet."
Hier klicken, um zum Seitenanfang zu scrollen.Hier klicken, um zum Seitenanfang zu scrollen.
© 2006, 2017 Arbeitsgemeinschaft Stabile Isotope e.V.
Isotopenpreis der Dr.-Karleugen-Habfast-Stiftung - Preisträger 2006: Dr. Frank Keppler